Conwer | Wer den Menschen gewinnt, gewinnt auch das Rennen
73
post-template-default,single,single-post,postid-73,single-format-standard,qode-social-login-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Wer den Menschen gewinnt, gewinnt auch das Rennen


Empathie, Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Ausstrahlung sind die Schlüsselfaktoren, um Sympathie, Kundennähe und Kundenbindung zu erzielen. Gerade im Zeitalter von Automatisierung und Digitalisierung sind diese emotionalen Werte von existenzieller Bedeutung. Automatisierung hat das Ziel, das Leben leichter zu machen und Standardvorgänge zu vereinfachen. Die erlebte Service-Komponente muss sich also deutlich steigern. Das bedeutet aber auch, dass der Mensch sich nicht alleingelassen fühlen darf und trotzdem Nähe und Ansprache erfährt.


Mit integrierter Marketing- Kommunikation Kopf und Herz der Menschen gewinnen


Ob dieses Ziel mit digitalen oder analogen Medien erreicht wird, ist nicht entscheidend. Wichtig ist, Menschen zum richtigen Zeitpunkt anzusprechen, damit sie zu begeisterten und überzeugten Kundinnen und Kunden werden.



Die Digitalisierung hat schon weite Arbeits- und Lebensbereiche eingenommen. Ganze Berufs- und Leistungsbereiche werden durch die Digitalisierung ersetzt oder erhalten komplett veränderte Geschäftsstrukturen. Alle Branchen und Unternehmen sind davon betroffen.


Marktführerschaft ist heute kein Garant mehr für beste Zukunftsperspektiven


Etablierte, konservativ aufgestellte Unternehmen werden den Anschluss verlieren, wenn sie sich nicht mit dem geänderten Kauf- und Kundenverhalten auseinandersetzen. Marken, Produkte, Leistungen und Unternehmen sind gläsern und zu jeder Zeit überprüfbar. Preis- und Leistungsvergleiche sind heute für jeden Kunden selbstverständlich. Auch Handel und Mittelstand müssen sich diesen Anforderungen stellen. Hier warten einmalige Chancen für aktive, ideenreiche Unternehmen und Startups.


Reichweite erhöhen durch digitale Geschäftsmodelle


Spezialisierte Unternehmen haben Zugang zu Märkten über ihren bisherigen Horizont und ihren angestammten Geschäftsbereich hinaus. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen bringt die Digitalisierung enorme Wachstums-Chancen. Die Unternehmenslage in Ballungsräumen ist nicht länger ein Wettbewerbsvorteil. Mit wenigen Klicks ist das Produkt oder Leistungsangebot aus der Region auf dem internationalen Markt abrufbar.



Für Unternehmen, die ihren digitalen Umwandlungsprozess nach vorne treiben wollen, sind junge Mitarbeiter mit hoher Affinität zur digitalen Welt ein wertvoller Faktor. Hier empfiehlt es sich, gut ausgebildete IT Spezialisten und Marketingfachleute mit den traditionelle Firmenstrukturen zu koppeln.



Die Herausforderung für das Personalmarketing: Geeignete Kandidaten durch erkennbare Entwicklungsperspektiven gewinnen


Dabei spielt die neue Mobilität der Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Spezialisten für das Arbeiten in der Region zu gewinnen, ist heute leichter umsetzbar. Mieten und Lebenshaltungskosten sind hier niedriger, Wohnraum besser verfügbar. Der Freizeitwert findet mehr Beachtung. Voraussetzungen sind gute Infrastrukturen, schulische Angebote, Kindergärten, Einkaufsmöglichkeiten und natürlich solide Arbeitsbedingungen. Das motiviert gerade junge, gut ausgebildete Akademiker mit Familien, die schon in der digitalen Welt zuhause sind. Sie sind es gewohnt, mobil zu arbeiten. Home Office, Coworking sind bereits sichtbare Meilensteine der digitalen Arbeitskonzepte.


Entscheidend für die Erschließung digitaler Geschäfts-Modelle: Geschwindigkeit und Anbindung an das Breitband-Netz


Wo kein leistungsstarkes Netz, da scheitert auch das engagierteste Konzept. Im Zweifelsfall sind Betriebsverlegungen das letzte Mittel, will man nicht durch erhebliche Wettbewerbsnachteile sein Geschäftsmodell aufs Spiel setzen. Hier sind die Politik und die Netzbetreiber in der Verantwortung – aber auch die Unternehmen, die gemeinsam mit der regionalen Politik und den Netzbetreibern Zukunftskonzepte entwickeln. Das Breitbandnetz muss flächendeckend zur Verfügung stehen, um jeder Region die gleichen Wettbewerbs-Chancen zu bieten.



Die Digitalisierung, das sollte jedem Entscheider klar sein, ist eine strategische Entscheidung, die jetzt und heute auf den Weg gebracht werden sollte. Unternehmen erzielen die besten Ergebnisse, wenn die digitalen Anpassungen in kleinen Schritten erfolgen. Flache Hierarchien und klare Bekenntnisse zu Innovationen sind hier von großer Bedeutung. Der Wert der eigenen Marke und des Unternehmens müssen sicher verankert sein, um auf dieser soliden Basis den digitalen Wandel Schritt für Schritt voranzutreiben.


Medien und Kommunikationswege befinden sich in einem unaufhaltsamen Wandel



Die Art, wie wir in Zukunft kommunizieren, leben, arbeiten und konsumieren verändert sich in rasanten Zeiträumen. Was beständig bleibt: Unternehmen müssen den Menschen erreichen. Und das in dem Augenblick, in dem er am Ende der Informations- und vor der Entscheidungfindung steht. Die Kommunikation hat nur dann Chancen zu wirken, wenn sie sich auf die Bedürfnisse, Wünsche und Entscheidungsmuster von Menschen ausrichtet,


Gerade in der digitalen Welt sind Empathie, Glaubwürdigkeit, Kundennähe und Verlässlichkeit unverzichtbar, um die Kundenbedürfnisse zu treffen. Dazu bestimmen Ziel und Inhalt der Botschaften die Wege und Medien, mit denen Nachrichten den Empfänger sicher erreichen. Für das Marketing und die Kommunikation ist vernetztes Denken ohne Alternative. Integrierte Marketing-Kommunikation vereint alle Medien und Formen der Ansprache zu einer zielführenden Kampagne.


Qualität kommt vor Geschwindigkeit


Gerade in den sozialen Medien werden zu schnell und ohne Konzept Meldungen, Bilder und Filme abgesetzt.
Dabei sein ist alles – so ist oft der Eindruck, wenn die Veröffentlichungen mancher Unternehmen auf ihren Kommunikationswert hin überprüft werden.


Viele Unternehmen geraten hier in die Kommunikationsfalle.


Die willkürliche Verbreitung von Nachrichten und Informationen birgt die Gefahr, das öffentliche Bild der Marke, das Image des Unternehmens und die handelnden Personen in eine falsche Richtung zu lenken und im Extremfall nachhaltig zu schädigen. Kommunikationsarbeit erfordert effizientes und planvolles Vorgehen. Veröffentlicht werden sollten nur Aussagen und Bilder, die für Kunden und Öffentlichkeit Informationswert haben, Interesse wecken und die Wertschätzung des Unternehmens, der Marke und des Angebots bei den Zielgruppen steigern. Unabhängig davon, ob es sich um digitale oder analoge Medien handelt.



Sie können noch mehr erreichen


Möchten Sie Ihre Kommunikation so ausrichten, dass Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihre Produkte von Menschen emotional wahrgenommen werden? Dass Kunden eine Bindung aufbauen und Ihr Unternehmen als wertvoll und vertrauenswürdig erachten? Möchten Sie mit Ihrem Service und Ihrer Kommunikation auch im digitalen Zeitalter noch näher an Ihren Kunden sein?

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Anforderungen kennenzulernen.


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.